Offenbacher Melange in Bahnhofs-Lounge
Offenbach am Main, 11. November 2011

Als gelungene Mischung aus Design und Poesie präsentieren Köhler Kreation und Walter Wortware frische Fotos und frische Texte in der Lounge achtzehn:52

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Hbf Alive in der Lounge achtzehn:52 im Offenbacher Hauptbahnhof werden Anna P. Köhler und Ingrid Walter eine zweite Kombipackung aus Ausstellung und Lesung präsentieren. Am 23. November um 18:52 Uhr werden neue und ungewöhnliche Stadtansichten von Offenbach zu sehen sein. Zu hören gibt es den Prosatext „Kaffeehausmusik“, einem Kapitel aus dem Romanmanuskript Giuditta von Ingrid Walter. Unter dem Motto „Melange“ präsentieren die beiden Fachfrauen für Kommunikation (Design und Text) eine Mischung aus spannenden Stadtanblicken und –einblicken. Dazu gibt es Sachertorte und Kaffeehausmusik. Die Lounge achtzehn:52 ist ein Projekt der Initiative „Like Offenbach“ unter der Federführung von Loimi Brautmann.

Das heitere Bilderrätsel verbunden mit stimmungsvollen Worten, die in andere Welten tragen kann weitergehen. Unter dem Motto „Melange“ interpretieren die Grafikdesignerin Anna P. Köhler und die Texterin und Autorin Ingrid Walter das Thema „Stadt“ neu. Die ungewöhnlichen Stadtansichten von Anna P. Köhler laden Betrachter ein, ihr Offenbach mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Dieser Effekt entsteht zum einen durch Nahansichten skurriler oder schöner Details, aber auch durch das quadratische Format und die Drucktechnik auf Alu-Dibond. Dabei kann wieder nach Herzenslust geraten werden, wo in der Stadt sich die Motive befinden. Für die Ausstellung im Bahnhof hat die Grafikdesignerin und leidenschaftliche Offenbach-Bloggerin (Main Offenbach) einige neue Motive ausgewählt.

Zu den Stadtansichten gesellen sich wieder ungewohnte Einblicke in das Stadtgeschehen. Diesmal trägt die Handlung des Prosatextes von Ingrid Walter die Zuhörer in die Atmosphäre des berühmten Wiener Kaffeehauses „Central“. Dort spielt sich neben dem normalen Kaffeehausbetrieb eine kleine charmante Tragödie zwischen zwei seltsam Verliebten ab, die zwar blutig endet, aber hoffen lässt. Bei dem Text handelt es sich zum ein Kapitel aus dem Romanmanuskript „Giuditta“ von Ingrid Walter. Der Roman handelt von einer jungen Frau, die durch den Tod ihrer Großmutter auf sich selbst und die eigenen Wurzeln gestoßen wird. Es beginnt eine Suche nach der eigenen inneren Stimme in Frankfurt und Wien, während der sich die jung verheiratete Frau neu verliebt.

Passend zum Inhalt soll sich die Hbf Lounge für das Event am 23. November um 18:52 kurzzeitig in eine augenzwinkernde Mini-Ausgabe des Café Central verwandeln. Für Kaffeehausmusik und Sachertorte wird gesorgt.
Weitere interessante Programmpunkte in der Hbf Lounge sind ein Weihnachtsmarkt der coolen Art am 7. Dezember mit Weihnachtsgeschenken in jungem Design und ein spanischer Filmabend mit Bunuel, Chorizo und Schnaps am 14. Dezember. Für das wechselnde Programm der Lounge bis Ende dieses Jahres lohnt sich immer ein Blick auf die Facebookpräsenz der Gruppe „Like Offenbach“ www.facebook.com/likeOffenbach

Die Initiative Like Offenbach wurde kürzlich für die alternativen Stadttouren unter dem Label OFlovesU mit dem Titel „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2011“ als innovative Geschäftsidee in der Kultur- und Kreativbranche ausgezeichnet.